Bleaching: Zahnaufhellung München Haidhausen

ICON für Bleaching & Zahnaufhellung in München bei Zahnarztpraxis Haidhausen

Bleaching: die moderne Zahnaufhellung in München

Mit dunkel gewordenen, verfärbten oder fleckigen und farblich stumpf aussehenden Zähnen  muss sich heutzutage kein Patient mehr abfinden. Das moderne Verfahren der Zahnaufhellung gibt uns die Möglichkeit, Ihr Zahnweiß um mehrere Nuancen aufzuhellen und damit Ihr Lächeln noch schöner und ungezwungener zu machen. Oft wird die Methode auch als Bleaching bezeichnet. Dabei haben Sie als Patient ganz grundsätzlich die Wahl, ob wir Ihnen alles Nötige nach Hause mitgeben und Sie Ihre Zähne dort selber verschönern – oder ob wir bei Ihnen ein In-Office-Bleaching als professionelles Angebot unserer Praxis ausführen.

WIE UND WARUM VERFÄRBEN SICH ZÄHNE?

Auch gesunde Zähne können sich mit der Zeit verfärben. Zum Beispiel durch den Genuss von Kaffee, Tee, Rotwein oder Tabak, durch Trauma oder erfolgte Wurzelkanalbehandlungen. Tiefe Verfärbungen lassen sich oft durch häusliche und professionelle Zahnreinigung nicht mehr vollständig entfernen.

WANN KANN MAN ZÄHNE BLEICHEN?

Bleaching (Bleichen) der Zähne ist in vielen Fällen möglich. Allerdings müssen die Zähne generell für diese Maßnahme geeignet sein. Ob ein Bleaching der Zähne sinnvoll und möglich ist, zeigt sich bei der genauen Kontrolluntersuchung. So müssen Zähne und Zahnfleisch für ein Bleaching in tadellosem Zustand sein – es darf z.B. keine Karies, undichte Füllung oder Zahnfleischentzündung vorliegen.

Genetisch oder medikamentös bedingte Verfärbungen lassen sich oft NICHT entfernen.

Zähne, welche auf Grund von Trauma oder Wurzelkanalbehandlungen dunkler erscheinen, können intern gebleicht werden – sprechen Sie hierfür Ihren Zahnarzt an.

Generell kann eine Aufhellung nur stattfinden, wenn die Zähne sauber sind. Hierfür ist eine professionelle Zahnreinigung Grundvoraussetzung. Diese sollte entweder direkt vor der Behandlung durchgeführt werden oder sollte nicht länger als 2 Wochen zurückliegen

WIE FUNKTIONIERT BLEACHING?

Das zum Aufhellen der Zähne verwendete Mittel dringt in den Zahnschmelz und Dentin ein. Es spaltet dort aktiv Sauerstoff ab und verändert die Farbstoffmoleküle im Zahn, so dass sie farblos werden. Die Zähne verlieren dabei keine Mineralien und werden auch nicht angegriffen, allerdings wird Ihnen Wasser entzogen – dadurch können Sie temporär empfindlicher werden. Bei sachgemäßer Anwendung sind, nach heutigem Stand, keine Zahnschäden zu erwarten.

Bleaching funktioniert an natürlichem Zahnschmelz – aber nicht auf Zahnersatz, Kronen, Veneers oder Porzellan, Kunststofffüllungen oder anderen Materialen. Um einheitliche Zahnfarben zu erzielen, kann es notwendig sein, Füllungen nach Behandlung zu erneuern.

BEIM BLEACHING BEI UNS IN MÜNCHEN GIBT ES ZWEI METHODEN:

IN-OFFICE BLEACHING: BLEACHING IN DER PRAXIS MIT HOCHKONZENTRIERTEM MITTEL

Vorteil von IN-OFFICE Bleaching sind die sehr schnellen Ergebnisse und eine deutlichere Aufhellung

Nachteil von IN-OFFICE Bleaching ist das erhöhte Risiko für Hypersensibilitäten

HOME-BLEACHING: BLEACHING ZU HAUSE MIT BLEACHING-SCHIENEN – NIEDRIGKONZENTRIERT

Vorteile von HOME-Bleaching:

  • bequem zu Hause möglich
  • genau steuerbar
  • gerinigeres Risiko für Hypersensibilitäten
  • selbstständig wiederholbar

Nachteile von HOME-BLEACHING

  • Abformungen & Schienen notwendig
  • längere Dauer
  • geringere Effizienz

Was muss ich nach einer Bleaching Behandlung in München beachten?

„Weiße Diät“:     Nach der Behandlung dürfen Sie 48 Stunden lang keine Substanzen zu sich nehmen, die eine Verfärbung der Zähne bewirken könnten. Idealerweise verzichten Sie möglichst für 14 Tage auf stark färbende Substanzen.

Dazu gehören beispielsweise: Kaffee, Tee, Cola, Tabakprodukte, Senf, Ketchup, Rotwein, Sojasoße, Beeren und rote Soßen.

Es ist ein natürlicher Vorgang, dass Zähne nach Zahnaufhellungsbehandlung wieder um bis zu 1-2 Nuancen nachdunkeln. Wir empfehlen, diesem Effekt mit einer Homebleaching-Schiene entgegen zu wirken.

WANN DARF MAN KEINE ZÄHNE BLEICHEN?

Bleaching ist für Schwangere und Jugendliche unter 18 Jahren kontraindiziert. Auch Patienten mit mangelnder Mundhygiene oder fehlender Compliance sind nicht für Bleaching geeignet.

GIBT ES MÖGLICHE KOMPLIKATIONEN BEI EINER BLEACHING BEHANDLUNG IN MÜNCHEN?

Wie bei jedem zahnärztlichen Eingriff sind auch beim Bleaching Komplikationen möglich, die auch bei größter Sorgfalt auftreten können:

  • Hypersensibilitäten (Überempfindlichkeiten) in der Regel 1-3 Tage
  • Zahnfleischirritationen / Zahnfleischbrennen
  • Vorübergehendes Ermatten der Zähne / Fleckenbildung
  • Rückfälle und erneute Verfärbung
  • Farbunterschied zu alten Füllungen und resultierende Neuversorgung
  • Bleachingversagen: kann in 4-8 % der Fälle auftreten
@